Montag, 24. Mai 2010

Gesundes Trockenfutter

Viele meinen, Zwerghamster sind nicht anspruchsvoll und es reicht ein Beutel x-beliebiges Hamsterfutter vom nächsten Supermarkt.

Das ist leider falsch.

Zwerghamster brauchen eine ausgewogene und vorallem gesunde Ernährung!
Meiner Meinung nach haben Pellets, Kringel, Gebäck und Farbstoffe nichts in einem Zwerghamsterfutter zu suchen!
Sicherlich gibt es schon Pellets, die aus verschiedensten Kräutern bestehen. Die sind sicherlich nicht immer ungesund, aber ein Zwerghamster findet sie auch nicht in der Natur.

Man muss zurück denken:
Wo kommen die Zwerge her? Was finden sie dort in der Natur? Was können wir ihnen bieten? Oder was können wir ersetzen? Was können wir optimieren? Und was brauchen sie mittlerweile als Haustiere?

Das Futter sollte aus Saaten/Samen, Blüten, Blättern und Kräutern bestehen. Produkte, die wir nicht kaufen können, sollten wir mit Gleichwertigem ersetzen.

Unsere Zusammensetzungen varrieren, denn in der Natur finden die Zwerge auch nicht täglich die selbe Zusammensetzung.
Jeder muss für sich und seine Hamster, die optimale Zusammensetzung finden.
Wir verwenden unter anderem, wenn möglich aus dem Bioladen:

Glanzsaat/Kanariensaat
Exoten-Mix
Hirse
6-Kornmix
Sesam
Mariendistelsaat
Leinsaat
Negersaat
Roter Rübsen
Japanhirse
Hanf
Grassamen
Mannahirse
Rosenblüten
Paprika
Zucchiniwürfel
Maisflocken
Paddy-Reis
Erbsenflocken
Sonnenblumenblätter
Pfefferminzblätter
Basilikumblätter
Ginkgoblätter
Rotkleeblüten
Gänseblümchen
Ringelblumenblüten
Milo
Kardisaat
Dari
Puffmais
Kamille
Brombeerblätter
Grüner Hafer
Ebereschenbeeren
Karottenwürfel
Tomatenflocken
Pastinakenwürfel
Gurkenkerne
Löwenzahnwurzel
Löwenzahnblättchen
Sonnenblumenkerne

Und so sieht das leckere Futter aus:


Die kleinen Saaten fallen natürlich immeer nach unten durch, deshalb muss man vor jedem Füttern gut durchmischen:


Und selbst den Kleinsten scheint es schon zu schmecken:



Nachtrag:
Es befinden sich auch Bachflohkrebse in dem Futter, allerdings nur in geringen Mengen. Nicht jeder unserer Hamster frisst Trockeninsekten, so fütter ich Eiweiß extern, um zu kontrollieren, dass alle ihre Eiweißration zu sich nehmen.

Kommentare:

  1. Futter aus dem nächsten Supermarkt bekommen meine Hamster auch nicht ;-)
    Allerdings mische ich nicht selber (obwohl ich das toll finde, wie ihr es macht!).
    Ich kaufe das Futter für Goldhamster und Dsungaren bei Rodipet.
    Ich denke, es gibt kein vergleichbar gutes "Fertigfutter" auf dem Markt ...
    Getrocknete Blüten und Kräuter mische ich selber noch hinzu.
    Trockeninsekten wie Mehlwürmer und Gammarus bekommen sie aus der Hand als Leckerchen.
    Liebe Grüße,
    Sylvia & Rasselbande

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Zwergis mische ich mein Futter auch selbst, jedoch unter www.mixing-your-petfood.de

    Bisher schmeckt es meinen kleinen ;o)

    AntwortenLöschen